weil's hilft! Naturmedizin & Schulmedizin gemeinsam. Der Podcast.

Folge 21| Entdecke deinen inneren Arzt: Integrative Gesundheitskompetenz

Folge 21| Entdecke deinen inneren Arzt: Integrative Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz ist die Fähigkeit, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu bewerten und für gesundheitsbezogene Entscheidungen anzuwenden. Was ist Integrative Gesundheitskompetenz im Vergleich dazu? Wie stärkt man seine Selbstwahrnehmung und trainiert seinen inneren Arzt? All dies erzählt Dr. Bettina Berger, die an zahlreichen Studien zu diesen Themen beteiligt war, in Folge 21 unseres weil’s hilft! Podcasts.

Auch Thema im Gespräch: Was passiert, wenn diese Selbstwahrnehmung verloren geht oder nicht trainiert wird? Warum kommt es dann zu Stress? Und warum empfinden nicht alle Menschen Stress gleich?

Dr. Bettina Berger sagt: Der Körper ist unser bester Lehrer. Wie können wir also ganz konkret unseren inneren Arzt schulen? Hört die Antwort dazu in dieser Folge!

Mehr zu unserer Interviewpartnerin und weitere Informationen

Dr. Bettina Berger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Witten/Herdecke (https://www.uni-wh.de/detailseiten/kontakte/bettina-berger-2088/f0/) und ist Expertin im Bereich Selbstmanagement und Selbstwirksamkeit aus Patientenperspektive. Sie hat Erfahrungen durch zahlreiche Forschungsprojekte und Studien zu dem Thema gesammelt und außerdem Publikationen dazu veröffentlicht.

Einen Titel möchten wir euch besonders ans Herz legen:
In ihrem Buch „Raum für Eigensinn“ (https://kvc-verlag.de/detail/index/sArticle/125) geht es genau um das Podcast Thema. Denn die Steigerung von Patientenkompetenz kann unmittelbar gesundheitliche Erfolge zeigen. Voraussetzung ist, dass Ärzt*innen sich für die Kompetenz von Patient*innen öffnen.

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 20| Osteopathie ist Handarbeit

Osteopathie ist Handarbeit, sagt der erfahrene Osteopath Georg Schöner im Gespräch mit Anke in dieser Podcast Folge. Was genau bedeutet Osteopathie, welche Arten von Osteopathie gibt es und für wen und welche Krankheitsbilder ist sie geeignet? Mit diesen Fragen zur ganzheitlichen Behandlungsform startet Folge 20 des weil’s hilft! Podcasts.

Es wird auch politisch: Denn offiziell gibt es die Berufsbezeichnung Osteopathie in Deutschland gar nicht. Was bräuchte es, auch von Seiten der Politik, um das zu ändern? Und warum wird das Thema, trotz der vielen Patientinnen und Patienten, die sich begeistert davon zeigen, oft kontrovers diskutiert?

Georg Schöner arbeitet in seiner Praxis auch mit autistischen Kindern. Was das Besondere in der Arbeit mit ihnen ist und welche Erfahrungen er hierbei gemacht hat, erzählt er im weiteren Verlauf des Gesprächs. Ebenso berichtet er, wie es zu seinem Herzensprojekt, einem interdisziplinären Therapiezentrum für Kinder mit Schwerpunkt Osteopathie im kleinsten Heilbad Bayerns kam: https://www.filumi-kinderzentrum.de

PS: In Minute 3:52 erwähnt Georg Schöner den "Radix mesentericus", es müsste aber "Radix mesenterica" heißen. Entschuldigt diesen Mini-Versprecher

Mehr zu unserem Interviewpartner und weitere Informationen

Georg Schöner ist Vorstand des Bundesverband Osteopathie e. V. – BVO (https://bv-osteopathie.de), Osteopath und Heilpraktiker. Seit über 25 Jahren praktiziert der gelernte Zahntechniker Osteopathie in eigener Praxis.

Vor über 10 Jahren gründete er mit seinem Kollegen Norbert Neumann die Freie Akademie für Osteopathie (FAFO) in Bad Alexandersbad. Seither bietet die FAFO Seminare mit Schwerpunkten in Kinderosteopathie, Cranio-Tiefenarbeit und zu speziellen osteopathischen Themen, wie Krebsbehandlungen oder Schwangerschaftsbeschwerden,an. Georg Schöner ist Mitinhaber und selbst Dozent an der FAFO. Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.fafo-osteo.de

Ebenso mit Norbert Neumann war Georg Schöner Ideengeber des ganzheitlichen Osteopathischen Kinder-Zentrums Filumi, das seit kurzem eröffnet ist. Hier kümmern sich Teams aus Osteopath*innen, Ärzt*innen, Heilpraktiker*innen und Physiotherapeut*innen um junge Patienten. Die nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität schwer erkrankter und schwer behinderter Kinder und Jugendlicher steht in diesem Zentrum an oberster Stelle. Dabei wird die ganze Familie der Patient*innen einbezogen. Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.filumi-kinderzentrum.de

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 19 | Weil Pflege hilft!

Passend zu unserem Themenspezial „Pflege“ spricht Anke in Folge 19 unseres Podcasts mit Rolf Heine. Er ist Gründer der Akademie für Pflegeberufe an der Filderklinik und Experte in Sachen Anthroposophischer Pflege.

Was lernen die Auszubildenden in der Zusatzausbildung Anthroposophische Pflege, was gehört alles dazu und wie funktioniert eigentlich ein Leberwickel? Mit diesen Fragen starten wir in die neue Folge. Rolf Heine teilt ebenfalls mit uns, wie er selbst zur Pflege kam, ob anthroposophische Pflege auch in allen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen angewendet werden kann und was das Besondere des anthroposophischen Ansatzes in der Pflege ist.

Auch das Thema generalistische Pflegausbildung kommt zur Sprache. Seit 2020 greift ein neues Pflegeberufgesetz, das mit einer Neugestaltung der bisherigen Pflegeausbildung einhergeht. So werden mehrere Berufe zu einem gemeinsamen Berufsprofil zusammengeführt. Im Fall der Pflege geht es hierbei um Alten,- Gesundheits,- Kranken,- und Kinderkrankenpflege.

Ist es gesund zu applaudieren, statt zu honorieren? ist die Frage, mit dem weil‘s hilft! im Mai 2021 das Themenspezial einläutete. Und auch Anke möchte von Rolf Heine wissen, was sich Pflegekräfte statt Applaus in der anfänglichen Corona-Zeit mittel- und langfristig dringend wünschen, um ihren Beruf ausüben zu können und was sich dafür in unserem Gesundheitssystem ändern muss. Zum Abschluss verrät er uns noch seinen persönlichen Gesundheitstipp.

Mehr zu unserem Interviewpartner und weitere Informationen

Rolf Heine ist unter anderem Gründer der Akademie für Pflegeberufe an der Filderklinik, Vorstandsmitglied des Dachverbands Anthroposophische Medizin in Deutschland (DAMiD) und Koordinator des Internationalen Forums für Anthroposophische Pflege (IFAN) an der Medizinischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaften Dornach/ Schweiz.

Mehr zur Pflege-Ausbildung an der Filderklinik gibt es hier zu finden: www.pbz-filderklinik.de

Eine große Übersicht zur Anthroposophischen Pflege und deren äußeren Anwendungen zur Selbstanwendung ist hier zusammengestellt: https://www.pflege-vademecum.de

Rolf Heine hat mehrere Bücher geschrieben. Unter anderem zur Anthroposophischen Pflegepraxis: https://www.lehmanns.de/shop/medizin-pharmazie/39749970-9783928914383-anthroposophische-pflegepraxis

Ein Interview mit ihm zur Zukunft der Pflege findet ihr hier: https://www.damid.de/position-beziehen/im-gespraech-ueber/die-zukunft-der-pflege.html und er hat uns, zusammen mit einigen anderen Pflegenden, seine Wünsche bezüglich der Pflege in diesem weil’s hilft!-Artikel geteilt: https://www.weils-hilft.de/weil-s-hilft-update/weilpflegehilft-pflegende-kommen-zu-wort

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 18 | Reise zu deinen inneren Kraftquellen

In dieser praktischen Folge unseres Podcasts könnt ihr eine geführte Meditation von Angela Smith, U-Health Trainerin bei GESUNDHEIT AKTIV, hören. Wer direkt in die Meditation einsteigen will startet mit Minute 2:50

Dies ist der zweite und praktische Teil unserer Doppelfolge mit Angela Smith. Hier könnt ihr direkt in die Meditationspraxis einsteigen und zu euren inneren Kraftquellen reisen.

Mehr zu unserer Interviewpartnerin und weitere Informationen

Angela Smith ist für den Bürger- und Patientenverband GESUNDHEIT AKTIV tätig und verantwortet dort insbesondere U-Health – ein Gesundheitscoaching, das sich insbesondere an Menschen mit chronischen Krankheiten richtet und Hilfe zur Gestaltung der eigenen Gesundheit bietet. Dabei spielt Meditation ebenfalls eine wichtige Rolle.
U-Health unterstützt die Teilnehmenden vor allem darin, die eigene Gesundheit wieder in die Hand zu nehmen. Das Ganze ist unterteilt in fünf Prozess-Schritte:
Innehalten, Begegnen, Zentrieren, Empfangen und Umsetzen.

Mehr dazu erfahrt ihr unter: https://www.gesundheit-aktiv.de/u-health/u-health-gesundheitscoaching
Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 17 | Mit Meditation die eigene Gesundheit gestalten

Zum Thema Meditation haben wir eine besondere Doppelfolge für euch vorbereitet. In dieser ersten Folge spricht Anke mit Angela Smith, Trainerin des Gesundheitscoachings U-Health von GESUNDHEIT AKTIV. Sie beschäftigt sich schon lange mit dem Thema, wie sich Achtsamkeit auf die Gesundheit auswirkt und liebt verschiedene Formen von Meditation.

Im Gespräch mit Anke geht es darum, wie man meditiert, wie alltagsnah Meditation stattfinden kann und wann und wie Angela am liebsten praktiziert. Auch auf das Thema Achtsamkeit und was der Unterscheid zur Meditation ist, gehen die beiden ein. Welche gesundheitlichen Vorteile die Meditation mit sich bringt, wie man trotz innerer Unruhe einsteigen kann und weitere Tipps rund ums Meditieren, auch für Neulinge, erwarten euch in dieser Folge.

Folge 18 (der zweite Teil der Doppelfolge) geht dann direkt in eine Meditationspraxis, für alle, die es gleich ausprobieren und bei der angeleiteten Meditation „Reise zu deinen inneren Kraftquellen“ mitmachen möchten.

Mehr zu unserer Interviewpartnerin und weitere Informationen

Angela Smith ist für den Bürger- und Patientenverband GESUNDHEIT AKTIV tätig und verantwortet dort insbesondere U-Health – ein Gesundheitscoaching, das sich insbesondere an Menschen mit chronischen Krankheiten richtet und Hilfe zur Gestaltung der eigenen Gesundheit bietet. Dabei spielt Meditation ebenfalls eine wichtige Rolle.
U-Health unterstützt die Teilnehmenden vor allem darin, die eigene Gesundheit wieder in die Hand zu nehmen. Das Ganze ist unterteilt in fünf Prozess-Schritte:
Innehalten, Begegnen, Zentrieren, Empfangen und Umsetzen.

Mehr dazu erfahrt ihr unter: https://www.gesundheit-aktiv.de/u-health/u-health-gesundheitscoaching

Das Buch über das Anke und Angela sprechen heißt „Buddhify your life“ von Rohan Gunatillake: https://www.droemer-knaur.de/buch/rohan-gunatillake-buddhify-your-life-9783426292624

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 16 | Gesunde Ernährung bei Rheuma und Entzündungen

Bekannt aus der NDR-Sendung „Die Ernährungs-Docs“, steht in Folge 16 des weil’s hilft! Podcasts Dr. Jörn Klasen rund um das Thema Ernährung Rede und Antwort. Wusstet ihr, dass Sauerkirschen hilfreich bei Rheuma sein können? Das und noch viel mehr über die antientzündliche Wirkung unserer Nahrung, erklärt der Experte in Sachen Ernährung und Naturheilkunde. Ein Muss für alle, die sich für gesundes Essen interessieren.

Natürlich geht es auch um Naturmedizin und Schulmedizin gemeinsam. Denn zusammen mit Dr. Keihan Ahmadi-Simab, einer der bekanntesten Rheumatologen Deutschlands, hat Dr. Jörn Klasen das Buch „Gemeinsam gegen Rheuma“ geschrieben. Hier lernen Leser*innen die besten Strategien gegen Rheuma aus schulmedizinischer und naturheilkundlicher Sicht kennen und wie sie das Beste aus beiden Welten kombinieren können.

Dr. Jörn Klasen ermutigt außerdem, das Bewusstsein für sich und den eigenen Körper zu fördern. Denn wenn wir auf uns und unseren Körper hören und unseren Umgang mit Stress verbessern, haben wir schon ganz viel für unsere Gesundheit selbst in der Hand.

Mehr zu unserem Interviewpartnern und weitere Informationen

Dr. Jörn Klasen ist Facharzt für Innere Medizin, Arzt für Naturheilverfahren und Arzt für Anthroposophische Medizin. Die Kombination von Schulmedizin und Naturmedizin hat sich für ihn schon seit langem bewährt.

Zusammen mit Anne Fleck und Matthias Riedel konzipierte er die Fernsehsendung „Die Ernährungs-Docs“ und zeigt dort, was mit Ernährung alles erreicht werden kann: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die-ernaehrungsdocs/index.html

Das Buch „Gemeinsam gegen Rheuma“ ist 2020 im ZSV Verlag erschienen: https://www.zsverlag.de/buecher/gemeinsam-gegen-rheuma/
Neben diesem Thema hat Dr. Jörn Klasen außerdem weitere Titel im Zusammenhang mit Ernährung verfasst, wie beispielsweise zum Immunsystem https://www.zsverlag.de/buecher/die-ernaehrung-docs-so-staerken-sie-ihr-immunsystem/ oder über zuckerfreie Ernährung https://www.zsverlag.de/buecher/die-ernaehrungs-docs-zuckerfrei-gesuender-leben/

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 15 | 200 Jahre Kneipp: Prävention fängt schon in der Kita an

Am 17.Mai 1821 wurde Pfarrer Sebastian Kneipp geboren. Seine Lehren sind bis heute bekannt und „Kneippen– traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“ ist mittlerweile sogar immaterielles UNESCO Kulturerbe in Deutschland. Zum 200. Geburtstag steht der weil’s hilft! Kampagnen Partner in dieser Folge Frage und Antwort. Anke spricht mit dem Kneipp-Bund Präsident Joachim Rudolph und Kneipp-Kita Leiter Rico Lüttke.

Es geht unter anderem um die fünf Elemente nach Kneipp: Ernährung, Heilpflanzen, Wasser, Bewegung und Lebensordnung. Was dahinter steckt, wie sie angewendet werden und auch schon in den Kita Alltag der Kneipp-Kita auf spielerische Weise integriert werden, das erfahrt ihr in dieser Folge.

Mit der Frage: Was würde Pfarrer Kneipp uns heute, in Corona Zeiten, raten? schlagen wir den Bogen ins Jahr 2021. Ins Kneipp Jubiläumsjahr! Hört in die Folge rein, um zu erfahren, was dazu geplant ist.

Mehr zu unserem Interviewpartnern und weitere Informationen

Der Kneipp Bund e.V. ist mit seinen 1.200 Kneipp-Vereinen, zertifizierten Einrichtungen und Fachverbänden die größte private deutsche Gesundheitsorganisation. Joachim Rudolph ist seit Januar 2021 Präsident des Kneipp Bundes. Rico Lüttke leitet die Kneipp-Kita Spandau in Berlin.

Am 2. Mai 2021 fand von 14.00-16.00 Uhr die Jubiläums-Auftaktveranstaltung des Kneipp-Bundes live aus Bad Wörishofen statt. Die Veranstaltung wurde bundesweit per Live-Stream übertragen. Moderator und Wissenschaftsjournalist Dennis Wilms, bekannt unter anderem aus der Sendung „W wie Wissen“, führte durch das bunte Programm.. Neben Interviewrunden zu Naturheilverfahren wurden auch prominente Gratulanten wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek zugeschaltet. Auf Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=7XPkg1L8ts8) ist die Veranstaltung noch zu sehen.

Mehr Infos zum Kneipp Jubiläumsjahr sind unter: https://www.kneipp2021.de zu finden.

Alles rund um Kneipp Kitas gibt es hier: https://www.kneippbund.de/guetesiegel-zertifizierung/kindertageseinrichtungen/

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 14 | Ohne die Gesundheit der Erde gibt es keine Gesundheit der Menschen!

Beim Thema Klimaschutz kommt einem ein Krankenhaus wahrscheinlich nicht als erstes in den Sinn. Und doch geht es genau darum in Folge 14 unseres Podcasts: Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe möchte als erstes Krankenhaus in Deutschland ein Zero-Emissions-Krankenhaus werden.

Denn der Klimanotfall wurde schon lange ausgerufen. Und wer kennt sich besser mit Notfällen aus als ein Krankenhaus und seine Mitarbeiter*innen? Ein Notfall hat immer höchste Priorität, muss am dringendsten behandelt werden. Und das sollte auch für den Klimanotfall gelten. Am besten funktioniert das gemeinsam. So versucht Dr. Grah, alle Gesundheitseinrichtungen in Deutschland für diese gemeinsame Sache zu begeistern und zu überzeugen.

Wie genau das Krankenhaus Havelhöhe klimaneutral werden möchte und an welchen Stellschrauben hier gedreht werden kann, darüber sprechen Anke und Dr. Grah in dieser Podcast Folge. Erfahrt, in wie vielen Schritten Zero-Emission geplant und möglich ist und warum dafür die Patient*innen auch mal auf Fleisch zum Mittagessen verzichten müssen.

Der Sinn eines Krankenhauses erübrigt sich, wenn es keine Erde mehr gibt, auf der Menschen leben können. Diese Aussage sollte uns alle wachrütteln.

Mehr zu unserem Interviewpartner und weitere Informationen

Dr. med. Christian Grah ist Leitender Arzt Pneumologie und des Lungenkrebszentrums am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe: https://www.havelhoehe.de/startseite.html

Mehr Informationen über seinen und den Einsatz des Havelhöhe Teams für das Zero-Emissions Krankenhaus sind hier zu finden:
https://www.havelhoehe.de/health-for-future-havelhoehe.html

Auf Youtube gibt es die Playlist des Krankenhauses: Zero Emission I Health 4 Future Havelhöhe“ In dieser ist eine Sammlung von Redebeiträgen medizinischer Referent*innen zu Themen wie nachhaltige Medizin, emissionsfreie Krankenhäuser und Ideen für eine gesunde Zukunft auf der Erde zu hören und sehen: https://www.youtube.com/playlist?list=PLP5Yq1Rgf8asMeKe-DuEQe_tYHBfY_vfB

Die Idee, dass die Gesundheit von Menschen, Tieren und Ökosystem untrennbar miteinander verbunden ist, wird „im Begriff One Health“ zusammengefasst. . Einen ausführlichen Artikel dazu findet Ihr bei der Carstens- Stiftung: https://www.carstens-stiftung.de/one-health-als-konzept-der-zukunft.html

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 13 | Gesundheitsförderung soll Spaß machen!

Arthrose und Ayurveda – wer hätte gedacht, dass das zusammenpasst? Dr. Christian Kessler wurde Ende letzten Jahres zusammen mit seiner Arbeitsgruppe mit dem Holzschuh-Preis für seine Studie zur Kniegelenksarthrose ausgezeichnet. Anke und er sprechen in Folge 13 des weil’s hilft! Podcasts zunächst darüber, wie Ayurveda bei Arthrosen helfen kann und welche Rolle Regelmäßigkeit und Rhythmik dabei spielt.

Forschung ist für Dr. Christian Kessler, der auch als Forschungskoordinator am Immanuel Krankenhaus in Berlin tätig ist, ein zentrales Thema. Warum brauchen wir überhaupt Forschungen zu einem Gesundheitssystem wie Ayurveda, das sich schon sehr lange bewährt hat? Aus seiner Perspektive steht Wissenschaft nie still und sollte sich immer weiter entwickeln.

Die Förderung der eigenen Gesundheit soll laut Dr. Christian Kessler Spaß machen und nicht zu dogmatisch sein. Freude und Teilen stehen auch im Mittelpunkt seines Gesundheitstipps am Ende der Folge. Die Gesundheit stärken und sich selbst durch Helfen und Spenden auch glücklich machen – wir hoffen, ihr könnt diese Empfehlung umsetzen und wünschen euch viel Spaß mit der Folge.

Mehr zu unserem Interviewpartner und weitere Informationen

Dr. med. Christian Kessler ist seit 2009 als Arzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Naturheilkunde und der Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus in Berlin tätig (https://naturheilkunde.immanuel.de/einrichtung/team/team-forschung/kessler-priv-doz-dr-med-christian/). Außerdem ist er als Oberarzt für Forschungskoordination zuständig und ist Experte für Traditionelle Indische Medizin und Ayurveda.

Über seine Auszeichnung mit dem Holzschuh Preis könnt ihr hier mehr lesen:
https://www.weils-hilft.de/forschung/ayurveda-studie-auszeichnung-fuer-christian-kessler-und-team

Außerdem haben wir eine Studienteilnehmerin zur Studie interviewen dürfen. Über ihre Erfahrungen gibt es hier mehr Infos: https://www.weils-hilft.de/forschung/ayrveda-als-probandin-schmerzen-in-den-knien-sind-weg

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de

Folge 12 Selbstheilungskraft stärken: „Tu, was dir gut tut!“

Gesund und glücklich leben – klingt einfach und wünschenswert, aber wie kann gesundmachende Veränderung im Leben gelingen?

Darüber spricht Anke in Folge 12 des weil’s hilft! Podcasts mit Gerald Hüther, dem bekannten Neurobiologen, Hirnforscher und Bestseller- Autor. Im Kern geht es um unser Menschsein, unsere Bedürfnisse und das was zunächst auf körperlicher Ebene passiert, wenn diese nicht gestillt werden. Denn Tatsache ist: „Lieblosigkeit macht krank“ – so heißt übrigens auch sein neues Buch.

Zur Sprache kommen auch unsere Bedürfnisse nach Verbundenheit, in Beziehung sein und Freiheit, die wir nicht nur in Corona-Zeiten unterdrücken. Hinzu kommt, dass wir von unseren Mitmenschen anerkannt werden wollen, was aber oft einher geht mit Unterdrückung der eigenen Bedürfnisse. Aber der Mensch ist kein Automat oder Roboter. Die funktionieren zwar gut, sind aber auch völlig von der menschlichen Lebendigkeit entfernt.

Wie gelingt ein liebevolles, lebendiges Leben?
Daher ist Gerald Hüthers Botschaft: Liebevoller zu sich selbst sein und öfters mal tun, was einem selbst gut tut! Dazu gehört auch einfach mal komplett abzuschalten.

Aber das Thema Lieblosigkeit“ hat auch eine politische und gesellschaftliche Dimension! Wenn sich Politik, nach den Bedürfnissen der Menschen richten soll, müssen diese selbst aus dem Hamsterrad kommen. Warum also der Wandel der gesamten Gesellschaft anfängt beim Überdenken der Bedürfnisse des Einzelnen und bei der sorgfältigen Überlegung, was wichtig ist, erfahrt ihr in dieser Folge, die wirklich zum Umdenken bewegt!

Mehr zu unserem Interviewpartner und weitere Informationen

Unser Interviewpartner Gerald Hüther ist Neurobiologe und Hirnforscher, der seine Überlegungen und sein Wissen in zahlreichen Texten, Büchern und Hörbeiträgen festgehalten hat: https://www.gerald-huether.de

Vor kurzem ist sein neuestes Buch: „Lieblosigkeit macht krank – Was unsere Selbstheilungskräfte stärkt und wie wir endlich gesünder und glücklicher werden“ im Herder Verlag erschienen: https://www.herder.de/leben-shop/lieblosigkeit-macht-krank-gebundene-ausgabe/c-28/p-20257/
Darin geht Gerald Hüther dem Zusammenhang von Selbstheilungsprozessen des Körpers mit lieblosem Verhalten gegen sich selbst und anderen gegenüber auf den Grund.

Im Podcast sprechen Anke und Gerald Hüther auch darüber, was man tun kann, um sich selbst liebevoller zu behandeln. Ein guter Einstieg und Hilfestellung dafür ist seine Initiative: https://www.liebevoll.jetzt

Gerald Hüther ist außerdem ist er Initiator und Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung: www.akademiefuerpotentialentfaltung.org

Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback zu unserem Podcast? Dann freuen wir uns von euch zu lesen: podcast@weils-hilft.de